Ein paar Worte…

Liebe Autofahrer!

Wir müssen uns die Straße teilen, anders geht es leider nicht! Es kommt immer wieder vor, dass „wir“ die Motorrad/Mopedfahrer von den Autofahrern in starke Bedrängnis gebracht werden, wenn man uns überholt. Wir verstehen zwar das die meisten nicht gerne hinter den Abgasen der Zweitakter her fahren möchten, aber riskante Überholmanöver mit knappen Einscheren hupen und schließlich auch noch ausbremsen um die „Macht“ zu zeigen, darauf stehen wir nicht! Wir würden uns auch darüber freuen, wenn man beim überholen einen seitlichen Abstand von mindestens 1,5 Metern einhalten würde. Dann kratzt auch kein Außenspiegel am Lenker, oder man wird durch den Sog des Autos vom Moped gerissen, oder landet auf dem Grünstreifen! Und unterschätzt nicht die Geschwindigkeiten von den Fahrzeugen! „Mopeds“ fahren keine 25 km/h auf dem Radweg, sondern um die 60km/h oder schneller! Da sollte man schon nachdenken ob man „noch eben schnell“ überholt, um dann festzustellen, dass das Fahrzeug doch schneller fährt als man dachte, während der Gegenverkehr bedrohlich naht! Genau das führt zu Unfällen und Stürzen! Ein Moped hat auch keine 4 Räder mit denen man ohne Probleme eine Vollbremsung machen kann, ohne das man fast auf die Schnauze fliegt ! Wir haben Kinder, sind Onkel, Tante, Mutter, Vater und wollen Abends gesund am Tisch der Familie sitzen! Die meisten von uns fahren selber Auto und kennen beide Seiten der Medaille. Auch müssen wir nicht rechts am Grünstreifen entlang schleichen,denn die Straße dürfen wir ganz benutzen! Entgegengesetzt der Meinungen einiger Autofahrer die meinen uns durch das Seitenfenster „anbrüllen“ zu müssen. Eine Schwalbe muss innerorts nicht bei Tempo 60 mit Tempo 90 überholt werden. Dort sind Seitenstraßen und Auffahrten!
Nehmt Rücksicht aufeinander und beide Seiten sind zufrieden und eine Menge Ärger kann erspart bleiben!

Mit freundlicher Lichthupe!
Zweitaktfreunde Emsland!

Schreibe einen Kommentar