Vorstellung: Simons Hercules Prima GT

Hercules Prima GT Bj 1991

Mein Mofa ist eine Hercules Prima GT Baujahr 1991. Ich besitze sie seit Dezember 2016. Ich habe sie aus Sittensen im Landkreis Rotenburg Wümme gekauft. Ich habe sie in einem top Zustand und fast originalem Zustand bekommen.

Alles war original bis auf den Vergaser, den Ansaugstutzen und den Krümmer. Sie fuhr damit ca. 50km/h. Ich habe sie relativ günstig bekommen. Die erste Zeit stand sie bei uns rum, da ich meine Mofa Prüfbescheinigung erst im Juni 2017 besaß. In dieser Zeit wurde sie wieder auf original umgerüstet. Dann fuhr sie immer 30km/h. Als ich dann endlich mein Führerschein hatte, fuhr ich die erste Zeit sehr viele Kilometer.

Nach einer Zeit fing sie dann an komische Geräusche zu machen. Ich dachte mir erst nichts dabei doch dann am Ende Juni, bei der Weener Brücke, wollte sie nicht mehr. Mir wurde klar was los war. Die Kurbewelle samt den Lagern war hinüber. Dann brachte ich sie zu Jürgen. Er und sein Vater überholten den Motor. Es stellte sich heraus, dass eine Billig-Rennkurbellwelle mit 5mm Höhenspiel im Motor verbaut war. Der bearbeitete Kolben der und die Lager waren hinüber. An dieser Stelle nochmal Danke an Jürgen und seinen Vater. Neu kam eine Jasil Top Racing Kurbellwelle rein, ein neuer Kolben und neue Lager. Als das dann fertig war wurde sie 500km eingefahren.

In dieser Zeit gab es auch wieder ein kleines Problem. Sie ist sehr schlecht angesprungen, manchmal aber auch gar nicht. Das Problem war schnell gefunden: die Zündspule. Ich wechselte sie zusammen mit der Zündkerze und seitdem bin ich sie über 2000km ohne Probleme gefahren. Sie ist ein echt zuverlässiges Mofa und ich bin echt stolz sie zu besitzen. Sie wird immer in der Familie bleiben. Hoffentlich wird sie noch viele Jahre ohne Probleme weiter laufen.  🙂

Text und Bilder Simon B.

Eine Antwort auf „Vorstellung: Simons Hercules Prima GT“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.